Analytische Psychologie (C.G. Jung)
Analytische Psychologie (C.G. Jung)
Carl Gustav Jung (1875-1961) war ein Weggefährte Sigmund Freuds.
Durch die Annahme eines überpersönlichen („kollektiven") Unbewußten, welches die allen Menschen gemeinsamen Vorstellungsbilder („Archetypen") umfaßt, erweiterte C.G.Jung Freuds Konzept des persönlichen Unbewußten.
Ziel der Arbeit nach diesem Ansatz ist die Integration des „Schattens", d.h. der dunklen Anteile der Persönlichkeit, und die „Individuation", also die Verwirklichung des Menschen in seiner Einzigartigkeit.
Nicht bloß besseres „Funktionieren" in der äußeren Realität, sondern auch der inneren Realität gerecht zu werden, ist das Ziel, weshalb sich dieser Ansatz für Menschen in und nach der Lebensmitte besonders eignet.
Der Psychotherapeut / die Analytikerin versteht sich als Reisebegleiter, als „FührerIn" auf dem Individuationsweg des Analysanden.

Um die Sprache des Unbewußten sichtbar zu machen, werden Träume, Fantasien, Symbolhaftes, kreative Medien (Malen, Schreiben, Musik etc.) bzw. Märchen, Mythen und Themen aus der Kunst zur „Amplifikation" (Erweiterung und Verdichtung von Erlebnisinhalten des Analysanden) herangezogen.
Auch die „Aktive Imagination", eine von Jung ausgearbeitete Tagtraumtechnik, wird zur Förderung des Dialogs zwischen Ich und Unbewußtem eingesetzt.

[ nach oben ]

Links zu Ausbildungsinstitutionen:
C. G. Jung-Institut Zürich
Schweiz. Gesellschaft für Analytische Psychologie
Internationales Seminar für Analytische Psychologie, Zürich
C.G.Jung Gesellschaft, Köln
C.G. JUNG - Institut Berlin e.V. / Institut für Jungianische Psychoanalyse und Psychotherapie
C.G.Jung Institut Stuttgart

[ nach oben ]

Verbände:
SGAP - Schweizerische Gesellschaft f ür Analytische Psychologie
VAKJP Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland

[ nach oben ]

Online - Texte:
Der Individuationsprozeß in der analytischen Psychologie C.G. Jungs
Was ist Analytische Psychotherapie nach C.G. Jung?
C.G. Jung-Page

[ nach oben ]

Literatur:

Therapeutinnen und Therapeuten / AnalytikerInnen- Liste

Name
Vorname
Jahrgang
Adresse Praxis 1
Adresse Praxis 2
E-Mail
Homepage
Grundausbildung
Titel
Psychotherapeutische
Fachausbildung und
Zusatzqualifikationen
Spezialisierungen Arbeits-Sprachen Anerkennung
Abrechnung
           
           


Zurück zum Index der Schulen und Methoden zurück zum Seitenanfang

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

[ nach oben ]

 

[ zurück ]