Akumattherapie
Akumattherapie
Die Akumattherapie ist eine apparative Heilmethode, bei der mithilfe eines speziellen Geräts (Akumat) 35 Akupressurpunkte am Kopf massiert werden. Der Akumat ähnelt einer Trockenhaube beim Coiffeur. Im Inneren der Haube befinden sich 35 Noppen aus Gummi, die so angeordnet sind, dass sie die entsprechenden Akupressurpunkte des Kopfes berühren. Während der Behandlung erzeugt ein Elektromotor eine gleichmässige Bewegung des Helms, so dass die Akupressurpunkte abwechselnd belastet und entlastet werden. Auf diese Weise entsteht eine Massagebewegung, die alle 35 Punkte am Kopf gleichzeitig erfasst. Durch die Massage der 35 Punkte soll der gesamte Organismus positiv beeinflusst werden. Die Akumattherapie wurde von dem Schweizer Ingenieur Alois Eberle erfunden

Links:

Mein gesamtes Praxisangebot in Zürich und Schaffhausen (bei Bedarf mit Einbezug von kinesiologischen Techniken)
Mein Therapeutisches Angebot in Zürich und Schaffhausen (bei Bedarf mit Einbezug von kinesiologischen Techniken)


Angaben zu meinem Praxis- und Ausbildungshintergrund

Literatur:

Zurück zum Index der Schulen und Methoden zurück zum Seitenanfang

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================


[ zurück ]